06.10.2016 11:15 Uhr; Maschinenbrand

Grenchen, Solothurnstrasse 186

 
Medienmitteilung der Polizei Kanton Solothurn vom 6. Oktober 2016:

Grenchen: Brand in Produktionsbetrieb

Ein Brand in einem Betrieb an der Solothurnstrasse in Grenchen hat am Donnerstagmittag grossen Sachschaden verursacht. Verletzt wurde niemand. In einem Produktionsbetrieb an der Solothurnstrasse in Grenchen ist am Don-nerstagmittag, 6. Oktober 2016, ein Brand ausgebrochen. Der automatische Brandalarm löste um 11.14 Uhr die entsprechende Meldung aus. Umgehend wurde die gesamte Feuerwehr Grenchen aufgeboten. Diese konnte den Brand im ersten Obergeschoss rasch löschen und anschliessend das Gebäude lüften. Sämtliche Mitarbeitenden konnten das Gebäude rechtzeitig selbstständig verlassen. Verletzt wurde niemand. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr. Im Gebäude wurden mehrere Einrichtungen stark beschädigt. Der Sachschaden lässt sich der-zeit nicht beziffern. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn entsprechende Ermittlungen aufgenommen.
 
Medienmitteilung der Polizei Kanton Solothurn vom 7. Oktober 2016:

Grenchen: Entzündetes Reinigungsmittel löste Brand aus

(Nachtrag zur Medienmitteilung vom 6. Oktober 2016)
Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn haben ergeben, dass der Brand in einem Produktionsbetrieb in Grenchen durch entzündetes Reinigungsmittel ausgelöst wurde. Der Brand in einem Produktionsbetrieb in Grenchen (s. Medienmitteilung vom 6. Oktober 2016) wurde durch ein Reinigungsmittel ausgelöst. Das haben Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn ergeben. Während eines Arbeitsablaufs konnten sich Dämpfe des Mittels entzünden. In der Folge fingen weitere Maschinenteile und brennbare Flüssigkeiten Feuer. Durch den Brand wurde niemand verletzt, jedoch wurden mehrere Maschinen in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 100‘000 Franken.