Alarmgruppen

Die Feuerwehr Grenchen verfügt über 10 verschiedene Alarmgruppen. Somit kann im Ereignisfall eine bestimmte Anzahl von AdF (Angehörige der Feuerwehr) gezielt alarmiert werden. Auf dieser Seite werden die verschiedenen Gruppen erläutert:

Kommandogruppe

Auf der Kommandogruppe sind sämtliche Einsatzleiter der Feuerwehr Grenchen aufgeschaltet. Die Kommandogruppe wird immer direkt von der Alarmzentrale der Polizei  Kanton Solothurn via Pager und Telefon-Konferenz alarmiert. Somit kann der Einsatzleiter mit dem Disponenten der Alarmzentrale kommunizieren. Der Einsatzleiter entscheidet über das weitere Aufgebot. Die Kommandogruppe ist keine eigentliche Einsatzformation und dient in der Regel nur der Alarmierung.

Pikettzüge

Die Pikettzüge 1 und 2 bilden eine gleichberechtigte Einsatzformation. Sie umfassen jeweils den halben Mannschaftsbestand der Feuerwehr und werden bei grösseren Ereignissen alarmiert. Zum Beispiel bei einem Wohnungsbrand.

Tagesgruppen

Die Tagesgruppen umfassen je ca. 10 AdF. Die Tagesgruppen kommen bei Alltagsereignissen (z.B. BMA-Alarm, Verkehrsunfall, Küchenbrand, Wasserwehr etc.) zum Einsatz wobei die Tagesgruppen 1+2 24h alarmierbar sind und die Tagesgruppen 3+4 als eigentliche Nachtgruppen nur von 18:00 Uhr - 06:00 Uhr. In den Tagesgruppen 1+2 sind nur AdF mit Arbeitsort Grenchen eingeteilt.

Atemschutz

Die Gruppe Atemschutz umfasst sämtliche AdF der Feuerwehr Grenchen. Diese Gruppe wird alarmiert bei grösseren Ereignissen. Zum Beispiel bei grösseren Bränden.

Löschzug Staad

In dieser Gruppe sind alle AdF des Löschzug Staad eingeteilt.

Dienstgruppe

Damit die Einsatzbereitschaft auch am Wochenende, an Feiertagen und während den Ferien sichergestellt werden kann, ist die Feuerwehr Grenchen verpflichtet eine Dienstgruppe zu stellen. Der Dienst dauert 24 h und beginnt jeweils am Vortag um 19:00 Uhr (Beispiel Wochenende: 1. Ablösung Freitag 19:00 Uhr - Samstag 19:00 Uhr, 2. Ablösung Samstag 19:00 Uhr - Sonntag 19:00 Uhr). Die Dienstgruppe umfasst einen Offizier (Einsatzleiter), einen Unteroffizier, einen Chauffeur und 2 AdF. Die Dienstleistenden AdF sind verpflichtet sich in der Stadt Grenchen aufzuhalten und im Alarmfall unverzüglich ins Feuerwehrmagazin einzurücken.