Schlussrapport 2017

Der diesjährige Schlussrapport fand am Freitag, 17.11.2017 um 19:00 Uhr im Feuerwehrgebäude statt. Nebst der nahezu kompletten Feuerwehr, durfte Kdt Thomas Maritz zahlreiche Vertreter aus Politik und Behörden zum Rapport begrüssen. 

Im vergangenen Jahr (01.11.2016 - 31.10.2017) wurde die Feuerwehr Grenchen zu 180 Einsätzen aufgeboten. Diese können wie folgt unterteilt werden:

Brandbekämpfung: 18
Fahrzeugbrände: 1
Waldbrände: 1
Ölwehr: 11
Techn. Hilfeleistung: 25
Liftrettungen: 5
Insekten: 73
Brandmeldeanlagen: 41
Diverse:  5

Im laufenden Jahr konnten insgesamt 16 Angehörige der Feuerwehr befördert werden. Sei dies direkt nach den erfolgreich absolvierten Kaderkursen (Gruppenführer und Offizier) oder im Rahmen des Schlussrapports. Unter den Beförderten waren erfreulicherweise sieben Rekruten. Sie wurden am Rapport zu Soldaten befördert, mit Pagern ausgerüstet und in die Pikettzüge eingeteilt.

Die Beförderten, umrahmt von Kdt Thomas Maritz und Stadtpräsident François Scheidegger: Sdt Schild Christian zum Gfr, Sdt Lipp Cedric zum Kpl, Kpl Stauffer Daniel zum Wm, Sdt Zaugg Matthias zum Kpl, Sdt Krügel Arnaud zum Kpl, Oblt Berva Claudio zum Hptm, Kpl Conti Silvio zum Lt, Sdt Balli Rebecca zum Gfr, es fehlt: Kpl Delaquis Kevin zum Lt

Die Angehörigen des Ausbildungszuges 2017 wurden zu Soldaten befördert. Von links nach rechts: Fabio Marruso, Joel Di Bennardo, Fabian Lipp, Alicia Rothermann, Sascha Tanner, Yasmina Chafiq, Jeannine Oswald

Im laufenden Jahr verliess als Einziger Sdt Ferreira Felipe die Feuerwehr Grenchen. Da er am Rapport nicht anwesend war und es ansonsten zu keinen weiteren Austritten kam, fanden keine Verabschiedungen statt. Wir wünschen Felipe alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Weitere Bilder in der Galerie...